Gästebuch

Gästebuch

Das alte Gästebuch finden Sie hier.

433 Kommentare

  1. Lieber Herr Krämer

    Darf man zwei Liederwünsche für Ihren morgigen Auftritt anbringen, auch wenn man nicht dabei ist bzw. sein kann?
    Dann würde ich mir nämlich gerne den „Goldmedaillenreggae“ und „Kätzlein auf meinem Auto“ wünschen.
    Ich hoffe, dass es für Sie und das Publikum ein schöner und unterhaltsamer Abend wird!

    Liebe Grüsse aus der Schweiz, Jasmin Rufener

  2. Lieber Herr Krämer,
    für das Konzert am Samstag in Leipzig würden ich und meine Freundin jeder gerne einen Wunsch abgeben.
    1. Der Buchleser und 2. Tüpfelhyänen
    In freudiger Erwartung auf das erste Konzert seit langer Zeit!
    LG Hannes & Tabea

  3. Hochverehrter Maître,
    Youtube hat jeden Deiner (richtig guten) Songs kostenpflichtig gestellt.. außer, sie liefen im Fernsehen, oder sowas. Hoffentlich in deinem Sinne!
    Es hinterlässt mich aber darob wiederholt zweifelnd, wenn ich, mit meiner kompletten CD-Sammlung dasitzend, mal wieder (und das sehr oft) andere Personen auf dein außerordenliches Oevre aufmerksam machen wollend.. es nicht mehr kann!
    So etwas wie nur zum Beispiel Die Ballade von Busfahrer Bodo.. sollte irgendwo in guter Qualität..
    Ich meine, es kennt dich doch EH KEINE SAU, was soll der Scheiß Alter, weißte.

    Wir sehen uns gleich nach Corona hoffentlich bald wieder life.
    Dein größter Fan

  4. Lieber Herr Krämer. Tja, immer wenn wir Sie hören, „dann wird unser schnödes Sein von etwas Höherem angehaucht“! Danke für das schöne Gartenkonzert vor einigen Wochen, die Online-Premiere der Dienstagspropheten und jetzt das Gastspiel mit Harfenbegleitung bei ArtistsagainstCorona. Tatsächlich alles nicht live, aber dafür haben Sie ein bisschen Unsterblichkeit in dieser „viren“ Zeit geschaffen. Wir hoffen auf ein Wiedersehen vor Ort spätestens im September in Asperg. Es spricht alles für Sie! Ihre Sonja und Klaus

  5. Lieber Herr Krämer,
    Ich danke Ihnen dafür, dass Sie Ihre so geistreiche und musikalisch so wundervoll gestaltete Kunst mit der Welt teilen. Ich bin mit Ihrer Musik aufgewachsen; exiplizit mit den Liedern Ihres Albums „Wie erklärt man einem Blinden laut und leise“. Leider ist es mir nicht gelungen den Tonträger wieder zu finden und auch zu kaufen finde ich es nirgendwo im www. Es wäre mir eine Freude zur Befriedigung meiner Nostalgie noch mal in den Genuß dieser frühen Werke kommen zu können. Ich bitte herzlichst darum, dass das Album vielleicht wenigstens in Mp3 Format hier käuflich erworben werden könnte. Liebe Grüße und einen guten Abend,
    Selma Fritz

Hinterlassen Sie einen Kommentar im Gästebuch!

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte berücksichtigen: Zur Vermeidung von Spam können Kommentare nur übermittelt und gespeichert werden, wenn sie keine Links beinhalten.

*

*