Nicht vorrätig

Lieder wider besseres Wissen Musikkasette (MC)

LIEDER WIDER BESSERES WISSEN (MC)

10,00 €

Art.-Nr.: SK10016 Lieferbarkeit: nicht auf Lager

Artikelinformationen

Kassette
Anzahl Tracks: 14
Mitwirkende: Sebastian Krämer, Johannes Haage, Markus Runzheimer, Willi Witte und andere
Spieldauer: 58 Min.
Besondere Merkmale: Die Musikkassette ist mit einem Code versehen, mit dem man das Download-Album mit allen Liedern der Kassette kostenlos herunterladen kann!

Produktbeschreibung

Bitte einsteigen und Bügel schließen! Sebastian Krämer nimmt mit seinem neuen Album Fahrt auf und kurvt wie mit einem Autoscooter durch die Realität. Gerade so wie in seinem Lied „Hell Express“, welches eine Runde im ultimativ gefährlichsten Fahrgeschäft diesseits von Ostwestfalen Lippe beschreibt, setzte sich der Berliner Chansonnier mit Indie-Produzent Bendrik Muhs ins Studio und ließ die Genres aufeinanderkrachen, um am Ende unter Lichterketten miteinander zum Kehraus zu schwofen. Chanson mit Abenteuerlust, der sich nicht um die Konventionen schert, mit den E-Gitarren poussiert und sich im Rausch des Jahrmarkts plötzlich bei einer Partie Krautrock ertappt. Dazu natürlich die für Krämer typischen nie enden wollenden Texte, auf der Suche nach den merkwürdigsten und interessantesten Blickwinkeln der modernen Lieddichtung.

Romantische Studien im Selbstversuch nennt er diese Lieder selbst: ein Gegenprogramm zu Einsicht und Vernunft. Konfrontierte er uns, ganz im Geiste der Aufklärung, auf seinem letzten Album Tüpfelhyänen noch mit den Möglichkeiten menschlichen Denkens und Handelns, so führen die aktuellen Songs unter Einsatz allerhand chromatischer Finessen geradewegs in die schwadenumwobenen Abgründe einer romantischen Weltsicht. Es ist die Hingabe ans wissentlich Falsche, das Pathos des Irrens, dem Krämer sich neuerdings verschrieben hat. Zwar mit gekreuzten Fingern hinterm Rücken, aber dennoch rettungslos. Ironie ist Teil des Problems, sie zieht die arme Seele nur noch tiefer hinein ins Verderben.

Musikalisch wagte sich Krämer in neue Gefilde und engagierte den Berliner Produzenten Bendrik Muhs, den man vor allem als Mastermind hinter der Indie-Band Avocadoclub kennt, die 2003 den Radiohit „Too much space to walk away“ landeten. Muhs brachte Krämer mit Schlagzeug, Bass und E-Gitarre zusammen, mit denen er die Ideen in die unterschiedlichsten Richtungen tollen lassen konnte. Ein gelungenes Experiment, das direkt mit einem Bandnamen geadelt wurde: Sebastian Krämer und Die gelegentlich auftretenden Schwierigkeiten. Indie trifft auf Chanson. Das windet sich in Liedern wie „Alpo der Waldgeist“ fast schon zum Genreduell empor, wenn Krämer auch noch seiner Vorliebe für das orchestral Schwelgerische freien Lauf läßt und der Band ein Streichquartett in den Ring schickt. Die alte Mär von Sebastian Krämer als Musikkabarettist sollte damit endlich vom Tisch sein. Mit diesem Album zeigt er uns, was in der zeitgenössischen deutschsprachigen Musik so alles möglich ist.

„Als Rockstar ist Sebastian Krämer wirklich schwer vorstellbar. Aber wer weiß, was da in Zukunft noch kommt …“ unkte Radio Bayern2 bereits im Februar 2014.

„Fragt ihr, was das solle, frag ich, was es schade.“
aus dem Lied „Der Schneemann aus Wolle“.

Trackliste & Hörproben

  1. Alpo der Waldgeist
  2. Idioten vom Uranus
  3. Hundert Schritte
  4. Meine Armbanduhr
  5. Mein Bruder
  6. Romantische Studien
  7. Der Abonnent
  8. Die Ballade vom Schweinehund
  9. Stünde sie auf einmal da
  10. Prélude à l'àpres-midi d'un Schnaback
  11. Der Schneemann aus Wolle
  12. Leipziger Stilleben
  13. Hell Express
  14. Hitzefrei

Kommentare zu diesem Artikel

Ihr Kommentar zu diesem Artikel

Wenn Sie einen Kommentar hinterlassen, dann werden unter anderem folgende Daten gespeichert: Name, Webseite, E-Mail-Adresse, IP-Adresse, Kommentar.