“Ich dachte: Machen die denn jetzt
die große Trauerfeier schon?
Und dann war’s doch nur die Eröffnung
der Köllner Karnevals-Session.
30.000 trübe Schunkler
mit Clownsgesicht und Kram im Haar.
Zu meiner seelischen Verfassung
war’s der perfekte Kommentar …”

aus “Unser Hund und Arafat”

Aktuelles aus dem Gästebuch

  • Lieber Sebastian! Es war ein wunderschöner Abend im Kulturfenster aber.... Heidelberg hat einfach keinen richtigen Park..... Wir freuen uns, wenn Du trotzdem samt Fahrrad … weiterlesen
  • Hallo Bettina, ich gebe Ihnen ja recht, dass der Abend mit Herrn Krämer sehr schön war. Aber Ponitz und das schöne, junggebliebene Schloss liegt in Thüringen! Macht aber … weiterlesen
  • "...oder die Entmachtung des Üblichen". Der Name ist Programm. Denn wenn der Herr Krämer aus der Hauptstadt in der tiefsten sächsischen Provinz irgendwo zwischen Gößnitz und … weiterlesen
  • Lieber Herr Krämer! Was für ein wunderbarer Abend gestern im Renitenz. Confusion auf Toplevel! Nun freuen wir uns auf Ihr Jubiläumskonzert in Berlin und dann im nächstes Jahr … weiterlesen
  • In dieser rüden zeit … ist so ein live abend voller musik, poesie und ironie schon eine zärtlichkeit (eintrittskarte von mir an mich). Am tag danach habe ich mich aber von … weiterlesen
  • Lieber Herr Krämer, das war ja ein äußerst intimer Abend am Freitag im Lutterbeker! Ich fand es sehr schade für Sie, dass keine 40 Leute da waren, aber für mich war es … weiterlesen
  • Ach je, ich schäme mich zutiefst, nach einem derartigen Abend erst jetzt, ganze 5 Tage verspätet, den werten Künstler Krämer mit imaginärem, noch immer anhaltenden Beifall … weiterlesen
  • Lieber Herr Krämer, die Sommerpause ist vorbei und wir freuen uns auf den 24. Oktober im Renitenz Stuttgart mit Ihnen und Herrn Tschirpke! Sie beide könnten mit "Patricks … weiterlesen
  • Falls Sie Joachims Wunsch nachgehen, sind Ihnen schon mal zwei Zuhörer/ -seher sicher! Liebe Grüße Jessica … zum Eintrag
  • Lieber Sebastian, nachdem Sie mich beim letzten Konzert im März-Theater "rund" gemacht haben (wegen der ollen Kammellen ;0)), kann ich dennoch nicht umhin, Ihnen meine Sehnsucht … weiterlesen